Home » Schul- und Vereinsleben, Sport

Auf zur nächsten Challenge! + Updates

23. Februar 2021 2 Kommentare

Die Grundschulen dürfen ab 1. März wieder in den Präsenzunterricht starten. Das Monti-Team versucht unter Einhaltung der Hygieneregeln einen unter diesen Umständen weitgehend normalen Schulbetrieb zu ermöglichen. Doch es gibt Einschränkungen, zum Beispiel beim Sportunterricht. Aber wir wären keine Montis, wenn wir da nicht eine Idee hätten!

Sport im Freien mit Abstand ist nämlich erlaubt. Das ist trotzdem schwierig in der “Kohorte”, wie es in der Landesverordnung genannt wird, aber durchaus individuell machbar. Mit Hilfe der Eltern und bei schöner werdendem Wetter starten wir deshalb die “Monti-Wanderkaiser-Challenge”. Tausende von (einzelnen) Menschen sind schon “Wanderkaiser” geworden, weil sie alle die 222 Stempel der Harzer Wandernadel erwandert haben. Aber wir wären das erste “Schulteam”! Lasst uns gemeinsam Wanderkaiser “Monti der 1.” werden! Wie es funktioniert wurde per eMail den Eltern mitgeteilt. Außerdem gibt es hier noch mal unseren Handzettel zum Nachlesen.

Und an dieser Stelle wird immer wöchentlich die Tafel der Stempelnummern aktualisiert, die nicht mehr erwandert werden müssen (rot) oder die noch fehlen (weiß). Damit nicht allzu viele Stempel allzu oft gesammelt werden. Es macht aber nichts, wenn Stempel mehrfach vorhanden sind, letztlich zählt die Bewegung und dass wir im Juli dann zusammen 221 unterschiedliche Stempel gesammelt haben. Den einen/letzten erwandern wir dann zusammen. Und nun Rucksäckchen gepackt, feste Schuhe angezogen und auf geht’s mit einem lustigen Liedchen auf den Lippen, denn das Wandern ist des Montis Lust 😉

Aktuelle Stempelübersicht hier
———-

Update am 29. März 2021 von Uwe Bartsch:

Stempel 163 erweist sich für die kleinen und großen Monti-Wanderer derzeit als Extra-Challenge, denn der Stempel wurde wegen Bauarbeiten von seiner ursprünglichen Stelle an einen anderen Ort verlegt.

https://www.harzer-wandernadel.de/verlegung-der-stempelstelle-hwn-163-bremer-klippe/

Der Bienenpfad befindet sich im Ort. Von der Hauptstraße am Hotel Zur Post läuft man den Silberbachweg hinter. Dort befindet sich der Bienenpfad und Kräutergarten.

Wenn man das nicht weiß, sucht man den Stempelkasten vergebens.

———-

Update am 11. März 2021 von Uwe Bartsch:

Nach dem überaus erfolgreichen Beginn der Wanderkaiser-Challenge scharren sicher einige schon wieder mit den Hufen, um am Wochenende loslegen zu können.

Für mich steht vor jeder Wanderung an erster Stelle ein Blick in die Wetterprognosen. Dabei verfahre ich getreu nach dem Motto: „Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur falsche Kleidung.“ Wer allerdings schon mal 14 Stunden im Dauerregen gewandert ist, sieht dies vielleicht etwas anders.

Seit Januar 2018 hat diese Sprichwort für mich jedoch einen Haken. Dem damaligen Orkantief Friederike folgten zwei extrem trockene Sommer und ein nie dagewesener Schädlingsbefall durch den Borkenkäfer. Die Auswirkungen konnten Sie auf Ihren Wanderungen sicher hautnah erkennen. Gerodete kahle Flächen, riesige Holzstapel an den Wegen, abgestorbene Bäume, insbesondere in den Fichtenbeständen.

Nicht so deutlich treten die Schäden in den Laubwäldern zu Tage. Gerade dort lauern jedoch Gefahren, die keiner unterschätzen sollte. Mir ist bei meinen vielen Wanderungen immer wieder aufgefallen, dass nach stürmischen Tagen sehr oft Bäume oder starke Äste über dem Wanderweg liegen, die ein paar Tage vorher eben noch nicht da waren. Leider gab es im vergangenen Jahr einige sehr tragische Vorkommnisse im Harz durch herabstürzende Äste oder umstürzende Bäume.

Mein Wanderfreund Helmut hat sich auf seiner Homepage ebenfalls mahnend geäußert.

Daher bitte ich darum, auf den Rat zweier erfahrener Wanderkaiser zu hören und Sturmwarnungen zu respektieren. Wir wollen alle gemeinsam im Sommer unseren Monti-Wanderkaiser feiern, dafür sind wir auf einem sehr guten Weg.

2 Kommentare »

  • Helmut Engelmann schrieb:

    Hallo, ihr fleißig wandernden Montis,
    ich kenne Euch noch nicht, werde Euch aber bei Eurer Wanderung zum letzten Stempel auf den Brocken begleiten und kennenlernen. Eure Monti-Wanderkaiser- Challange ist eine tolle Idee. Ihr habt ja auch einen tollen Sportlehrer. Ich freue mich schon jetzt auf den 26. Juni und drücke beide Daumen, dass wir dann gutes Wanderwetter haben. Wenn Ihr richtig Gefallen am Stempelwandern im Harz findet, dann werden wir uns in Zukunft mit Sicherheit desöfteren treffen und vielleicht auch gemeinsame Wanderungen durchführen. Bleibt am Ball! Das Team der Harzer Wandernadel ist stolz auf Euch!
    Mit dem Wandergruß “Frisch Auf” verabschiede ich mich bis zum 26. Juni.
    Helmut III.
    Ehrenbotschafter der Harzer Wandernadel
    Harzer Turbo – Wanderkaiser

  • Montessori Aschersleben » Blog Archive » Die Montis wandern wie die Teufel schrieb:

    […] Daher auch die Idee zur “Monti-Wanderkaiser-Challenge” – um den eingeschränkten Sportunterricht etwas auszugleichen. Und Spaß macht es obendrein. Alle wichtigen Infos dazu und die Übersicht über alle schon gesammelten Stempel der Harzer Wandern… […]

Sagen Sie uns Ihre Meinung!